AGBs

1.Geltungsbereich

Die nachstehenden Bedingungen gelten für die Nutzung dieser Website im Verhältnis zwischen dem Nutzer und dem Betreiber der Seite



STUDIO 75 MULTIMEDIA AGENTUR

M. BUDZINSKI 

Gleiwitzer Str.9

65195 Wiesbaden 

USt.-Ident.Nr.: DE 299250866

(nachfolgend Hochzeitsportal hochzeit-pl genannt), sowie zwischen dem Nutzer und weiteren Parteien, die als Anbieter von Waren und Dienstleistungen auf dieser Webseite offerieren. Die Nutzung des Hochzeitsportal hochzeit-pl und seiner Funktionen ist nur zulässig, wenn der Nutzer diese Nutzungsbedingungen akzeptiert.


2.Registrierung, Teilnahme, Mitgliedschaft in der Community

2.1 Voraussetzung für die Nutzung des Hochzeitsportal hochzeit-pl und der Community ist eine vorherige Registrierung. Mit der erfolgreichen Registrierung wird der Nutzer Mitglied der Community. 
2.2 Es besteht kein Anspruch auf eine Mitgliedschaft. 
2.3 Der Nutzer darf seinen Zugang nicht Dritten zur Nutzung überlassen. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten und vor dem Zugriff Dritter zu schützen.


3.Leistungen von hochzeit-pl

3.1 hochzeit-pl gestattet dem Nutzer, im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen Beiträge auf seiner Webseite zu veröffentlichen. hochzeit-pl stellt den Nutzern dazu im Rahmen seiner technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten unentgeltlich ein Diskussionsforum,Blog,Flohmarkt,Branchenbuch mit zusätzlichen Funktionen zur Verfügung. hochzeit-pl ist bemüht, ihren Dienst verfügbar zu halten. hochzeit-pl übernimmt keine darüber hinausgehenden Leistungspflichten. Insbesondere besteht kein Anspruch des Nutzers auf eine ständige Verfügbarkeit des Dienstes. 
3.2 hochzeit-pl übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Aktualität und Brauchbarkeit der bereit gestellten Inhalte.


4.Pflichten des Nutzers

4.1 Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber dem Anbieter, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen die guten Sitten oder geltendes Recht verstoßen. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere dazu, keine Beiträge zu veröffentlichen,



    deren Veröffentlichung einen Straftatbestand erfüllt oder eine Ordnungswidrigkeit darstellt,

    die gegen das Urheberrecht, Markenrecht oder Wettbewerbsrecht verstoßen,

    die gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz verstoßen,

    die beleidigenden, rassistischen, diskriminierenden oder pornographischen Inhalt haben,

    die Werbung enthalten, es sei denn, dies wird ausdrücklich von hochzeit-pl gestattet.


4.2 Bei einem Verstoß gegen die Verpflichtung aus Absatz 1 ist hochzeit-pl berechtigt, die entsprechenden Beiträge abzuändern oder zu löschen und den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Nutzer ist verpflichtet, hochzeit-pl den durch die Pflichtverletzung entstandenen Schaden zu ersetzen. 
4.3 hochzeit-pl hat das Recht, Beiträge und Inhalte zu löschen, wenn diese einen Rechtsverstoß enthalten könnten. 
4.4 hochzeit-pl hat gegen den Nutzer einen Anspruch auf Freistellung von Ansprüchen Dritter, die diese wegen der Verletzung eines Rechts durch den Nutzer geltend machen. Der Nutzer verpflichtet sich, hochzeit-pl bei der Abwehr derartiger Ansprüche zu unterstützen. Der Nutzer ist außerdem verpflichtet, die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung des Anbieters zu tragen.


5.Übertragung von Nutzungsrechten

5.1 Das Urheberrecht für die eingestellten Beiträge verbleibt beim jeweiligen Nutzer. Der Nutzer räumt hochzeit-pl mit dem Einstellen seines Beitrags in das Hochzeitsportal jedoch das Recht ein, den Beitrag dauerhaft auf seiner Webseite zum Abruf bereitzuhalten und öffentlich zugänglich zu machen. hochzeit-pl hat das Recht, Beiträge innerhalb seiner Webseite zu verschieben und mit anderen Inhalten zu verbinden. 
5.2 Der Nutzer hat gegen hochzeit-pl keinen Anspruch auf Löschung oder Berichtigung von ihm erstellter Beiträge.


6.Beendigung der Mitgliedschaft

6.1 Der Nutzer kann seine Mitgliedschaft durch eine entsprechende Erklärung gegenüber hochzeit-pl ohne Einhaltung einer Frist beenden. Auf Verlangen wird hochzeit-pl daraufhin den Zugang des Nutzers sperren. 
6.2 hochzeit-pl ist berechtigt, die Mitgliedschaft eines Nutzers unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende zu kündigen. 
6.3 Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist hochzeit-pl berechtigt, den Zugang des Nutzers sofort zu sperren und die Mitgliedschaft ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen. 
6.4 hochzeit-pl ist nach Beendigung der Mitgliedschaft berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren. hochzeit-pl ist berechtigt aber nicht verpflichtet, im Falle der Beendigung der Mitgliedschaft die vom Nutzer erstellten Inhalte zu löschen. Ein Anspruch des Nutzers auf Überlassung der erstellten Inhalte wird ausgeschlossen.


7.Änderung oder Einstellung des Angebots

7.1 hochzeit-pl ist berechtigt, Änderungen an seinem Dienst vorzunehmen. 
7.2 hochzeit-pl ist berechtigt, seinen Dienst unter Einhaltung einer Ankündigungsfrist von 2 Wochen zu beenden. Im Falle der Beendigung seines Dienstes ist hochzeit-pl berechtigt aber nicht verpflichtet, die von den Nutzern erstellten Inhalte zu löschen.

7.3 Es gelten ausschließlich die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Geschäftsbedingungen.

Abweichende Bedingungen erkennt die hochzeit-pl nicht an, es sei denn, sie

hätte diesen ausdrücklich und schriftlich im Einzelfall zugestimmt.



8.Vermittelte Dienstleistungen / Vertragsschluss / Angebot

8.1 Die hochzeit-pl präsentiert auf ihrer Website verschiedene Leistungen, die durch den Interessenten unmittelbar beim Leistungserbringer angefragt werden können.

8.2 Nach einer Anfrage steht es dem Leistungserbringer frei, dem Interessenten

ein verbindliches Angebot über den Abschluss eines Vertrages über die beworbene Dienstleistung Grundlage und Inhalt dieses Angebots sind die Leistungsbeschreibungen der Website, es sei denn, der Leistungserbringer und Interessent vereinbaren Abweichendes.

8.3 Mit der Annahme des Angebotes des Leistungserbringers durch den Interessenten ist die Dienstleistung gebucht. Die Buchung ist formlos möglich.



9.Leistungen und Leistungsänderungen

9.1 Die vertraglich geschuldeten Leistungen ergeben sich ausschließlich aus der Leistungsbeschreibung in der zum Zeitpunkt der Buchung aktuellen Website und aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung.

9.2 Nebenabreden, die zu einer Änderung der vertraglich geschuldeten Leistung führen, bedürfen

der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch den Leistungserbringer

9.3 Alle auf der Website enthaltenen Informationen werden der hochzeit-pl von dem Leistungserbringer zur Verfügung gestellt. Angaben der Leistungserbringer zu Terminen und Veranstaltungen, die nicht Gegenstand der konkreten Buchung sind, können zeitlichen Veränderungen oder Verschiebungen unterliegen und sind daher unmittelbar beim Leistungsträger/

Veranstalter zu erfragen. Die hochzeit-pl übernimmt hierfür keine Gewähr.

9.4 Der Leistungserbringer ist mit Abschluss des Vertrages verpflichtet, dem Interessenten die gebuchte Leistung für die Dauer des Vertrages zur Verfügung zu stellen. Er hat die vertraglich vereinbarte Leistung nach Inhalt, Umfang und Qualität in einer dem in dem Vertrag angegebenen Standard entsprechenden Art und Weise zu erbringen.

9.5 Der Interessent ist verpflichtet, die gebuchte Leistung abzunehmen und den hierfür zu entrichtenden Leistungspreis zu bezahlen.



10.Dienstleistungen und Preise

10.1 Die in der Website angegebenen Preise sind Richtpreise und sind individuell Aushandeln einschließlich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sie schließen alle Nebenkosten ein, soweit nicht diesbezüglich etwas anderes angegeben oder zwischen den Parteien vereinbart ist

10.2 Verantwortlich für die Ordnungsmäßigkeit der Preisangaben ist der jeweilige Leistungserbringer

der auch die Haftung für die Richtigkeit dieser Angaben trägt. Die hochzeit-pl übernimmt

hierfür keine Gewähr.

10.3 Es gelten die sich aus der im Zeitpunkt der Buchung aktuell gültigen Website ergebenden Preise. Die jeweils ältere Website wird mit Veröffentlichung der neueren Website unwirksam.

10.4 Nach Abschluss des Vertrages kann es in seltenen dringenden Fällen zu einer erforderlichen

Änderung oder Abweichung vom vertraglich geschuldeten Inhalt der gebuchten Leistung

kommen. Derartige Änderungen sind nur zulässig, soweit die Änderungen oder Abweichungen

nicht erheblich sind, nicht zu einer wesentlichen Abweichung von der vertraglich vereinbarten

Leistung führen und für die Abweichung eine sachliche Rechtfertigung besteht.

Der jeweilige Leistungserbringer ist verpflichtet, den Interessenten unverzüglich

über Änderungen oder Abweichungen bezüglich der vertraglich vereinbarten Leistung

zu informieren. Dem Interessenten ist ggf. die Möglichkeit der Leistungserbringung durch einen alternativen Dienstleister oder, falls eine solche aus Gründen unmöglich ist, die nicht von

dem Leistungserbringer zu vertreten sind, ein kostenfreier Rücktritt von der Buchung anzubieten.

Ist ein Leistungserbringer aus dringenden Gründen gezwungen,

eine Stornierung vorzunehmen, so ist dieser verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass

der Interessent unverzüglich ein anderes, mindestens gleichwertiges rechtzeitig erbringbares Leistungsangebot erhält Im Falle einer zulässigen Änderung bleiben die übrigen Rechte (insbes. Minderung und Schadensersatz) unberührt.

10.5 Der Interessent ist verpflichtet, die gebuchte Unterkunft abzunehmen und den vereinbarten Preis zu entrichten.

10.6 Soweit nicht etwas anderes vereinbart wurde sind die vertraglich geschuldeten Leistungen einschließlich am Tage der Leistungserbringung unmittelbar an den Leistungserbringer zu bezahlen.



11.Rücktritt vom Vertrag und Nicht-Inanspruchnahme der Leistung

11.1 Der Interessent kann jederzeit bis zum Beginn der gebuchten Leistung durch Erklärung gegenüber dem Leistungserbringer vom Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung soll zur Meidung

von Missverständnissen schriftlich per Post, per Telefax oder per Email erfolgen.

Tritt der Interessent von der Buchung zurück oder nimmt er die gebuchte Leistung nicht in Anspruch,

so stehen dem Leistungserbringer unter Berücksichtigung gewöhnlich ersparter Aufwendungen

und die gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung der vertraglich vereinbarten

Leistung folgende pauschale Entschädigungen zu:

Bei einem Rücktritt

bis 45 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 0 % des vereinbarten Preises

bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 30 % des vereinbarten Preises

bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn : 50 % des vereinbarten Preises

bis 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 60 % des vereinbarten Preises

bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn: 80 % des vereinbarten Preises

am Tag der Veranstaltung: 90 % des vereinbarten Preises

Es bleibt dem Interessenten ausdrücklich vorbehalten nachzuweisen, dass dem Leistungserbringer

tatsächlich keine oder geringere Kosten als die geltend gemachten Kostenpauschalen entstanden

sind. In diesem Fall ist der Interessent nur zur Bezahlung der geringeren Kosten verpflichtet.

11.2 Die Gewährleistung für die vereinbarten Leistungen richtet sich grundsätzlich nach der vertraglichen Vereinbarung mit dem Leistungserbringer

11.3 Der Interessent hat auftretende Mängel unverzüglich dem Leistungserbringer anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen.

11.4 Die vertragliche Haftung des Leistungserbringers richtet sich grundsätzlich nach den Regelungen

des der Leistung zugrundeliegenden Vertrages sowie den gesetzlichen Regelungen.



12. Flohmarkt

Die hochzeit-pl bietet neben der Bewerbung und Vermittlung von Dienstleistungen rund um die Hochzeit auch einen Flohmarkt an

12.1Geltungsbereich

Für die Nutzung des Flohmarktes gelten im Verhältnis zwischen dem Anbieter und dem Interessenten die folgenden Nutzungsbedingungen. Die Nutzung des Flohmarktes ist nur zulässig, wenn der Anbieter und der Interessent diese Nutzungsbedingungen akzeptieren. Sie sind für beide Seiten bindende Bestandteile der über den Flohmarkt getätigten Vereinbarungen, es sei denn die Parteien legen andere Geschäftsbedingungen zugrunde. Der Betreiber der Webseitewww.hochzeit-pl.de wird im Folgenden hochzeit-pl genannt und ist vom Anbieter des Flohmarktes zu unterscheiden.

12.2Angebot und Vertragsabschluss

Das vom Anbieter eingestellte Angebot ist ein bindendes Vertragsangebot. Der Interessent kann dieses Angebot durch eine Annahmeerklärung annehmen. 

12.3 Preise und Zahlung

In den Preisen des jeweiligen Anbieters sind die Umsatzsteuer und Verpackungskosten enthalten. Liefer- und Versandkosten sind in den Preisen nicht enthalten.

Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis sofort nach Lieferung zu zahlen Verzugszinsen werden in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz p. a. berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt für den Anbieter vorbehalten. Für den Fall, dass der Anbieter einen höheren Verzugsschaden geltend macht, hat der Interessent die Möglichkeit, nachzuweisen, dass der geltend gemachte Verzugsschaden überhaupt nicht oder in zumindest wesentlich niedrigerer Höhe angefallen ist.

12.4 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrechte

Dem Interessenten steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Forderungen gegenüber dem Anbieter rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind.

12.5 Lieferzeit

(1)Soweit kein ausdrücklich verbindlicher Liefertermin vereinbart wurde, gilt ein Liefertermin von 3 Werktagen als vereinbart

(2)Der Beginn der Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Interessenten voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten. Sollte der Anbieter einen ausdrücklichen Liefertermin schuldhaft nicht einhalten oder wenn er aus anderem Grund in Verzug gerät, so muss der Interessent dem Anbieter eine angemessene Nachfrist zur Bewirkung der Leistung setzen. Wenn der Anbieter die Nachfrist fruchtlos verstreichen lässt, so ist der Interessent berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

(3)Kommt der Interessent in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so ist der Anbieter berechtigt, den dem Interessenten hierdurch entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Dem Interessenten bleibt seinerseits vorbehalten nachzuweisen, dass ein Schaden in der verlangten Höhe überhaupt nicht oder zumindest wesentlich niedriger entstanden ist. Die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung des Vertragsgegenstandes geht in dem Zeitpunkt auf den Interessenten über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug gerät.

(4)Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Interessenten wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt.

12.6 Eigentumsvorbehalt

(1)Der Anbieter als Eigentümer der angebotenen Sache behält sich das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus der vertraglichen Vereinbarung vor.

(2)Der Interessent ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, den Vertragsgegenstand pfleglich zu behandeln. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat der Interessent den Anbieter unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, dem Anbieter die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Interessent für den dem Anbieter entstandenen Ausfall.



12.7 Gewährleistung und Mängelrüge

(1)Die in den Angebotsunterlagen und Beschreibungen des Anbieters enthaltenen Angaben sind verbindlich.

(2)Soweit der gelieferte Gegenstand nicht die zwischen dem Interessenten und dem Anbieter vereinbarte Beschaffenheit hat oder er sich nicht für die nach dem Vertrag vorausgesetzten oder die Verwendung allgemein eignet oder er nicht die Eigenschaften, die der Interessent nach den öffentlichen Äußerungen erwarten konnten, hat, so ist der Anbieter zur Nacherfüllung verpflichtet. Dies gilt nicht, wenn der Anbieter aufgrund der gesetzlichen Regelungen zur Verweigerung der Nacherfüllung berechtigt ist.

(3)Der Interessent hat zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Der Anbieter ist berechtigt, die vom Interessenten gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Interessenten bleibt. Während der Nacherfüllung sind die Herabsetzung der Gegenleistung des Interessenten oder der Rücktritt vom Vertrag durch den Interessenten ausgeschlossen. Eine Nachbesserung gilt mit dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder haben wir die Nacherfüllung insgesamt verweigert, kann der Interessent nach seiner Wahl Herabsetzung der Gegenleistung (Minderung) verlangen oder den Rücktritt von der Vereinbarung erklären.

(4)Schadensersatzansprüche zu den nachfolgenden Bedingungen wegen des Mangels kann der Interessent erst geltend machen, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist oder der Anbieter die Nacherfüllung verweigert hat. Das Recht des Interessenten zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen zu den nachfolgenden Bedingungen bleibt davon unberührt.

(5)Der Anbieter haftet unbeschadet vorstehender Regelungen und der nachfolgenden Haftungsbeschränkungen uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung seiner gesetzlichen Vertretern oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie für alle Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen.

(6)Der Anbieter haftet auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflichten). Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen.

(7)Die Gewährleistungsfrist beträgt 1 Jahr, gerechnet ab Gefahrübergang.

(8)Mit der reinen Nutzung des Flohmarktes kommt keinerlei Vertragsverhältnis weder zwischen dem Anbieter des Gegenstandes und hochzeit-pl noch mit dem Interessenten und hochzeit-pl zustande. Insbesondere Schadensersatzansprüche und/oder Gewährleistungsansprüche des Anbieters und/oder Interessenten des Flohmarktes hochzeit-pl aufgrund (vor-)vertraglicher Vereinbarungen innerhalb der Funktion des Flohmarktes sind ausgeschlossen.



13. Gewährleistung / Haftung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. hochzeit-pl übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung von hochzeit-pl wieder.

13.1 Die Angaben und Auskünfte der hochzeit-pl beruhen auf Aussagen und Angaben der

jeweiligen Leistungserbringer. Die hochzeit-pl übernimmt keine Gewähr

dafür, dass diese Angaben zutreffend sind.

13.2 Die hochzeit-pl übernimmt weiterhin keine Gewähr für Leistungen, insbesondere nicht

für den Inhalt, die Durchführung, den Ablauf oder die Qualität von Leistungen oder Veranstaltungen

oder für die Richtigkeit der vom Leistungserbringer übermittelten Informationen. Allein die Leistungserbringer sind hierfür verantwortlich.

13.3 Die vertragliche Haftung der Leistungserbringer, für Schäden, die nicht Körperschäden sind

(einschließlich der Schäden wegen Verletzung vor-, neben- und nachvertraglicher Pflichten)

ist auf den Leistungspreis beschränkt, soweit ein Schaden des Interessenten weder vorsätzlich

noch grob fahrlässig herbeigeführt oder der Leistungserbringer für einen den Interessenten entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen verantwortlich ist.

13.4 Der Leistungserbringer haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen,

die nicht vertraglich vereinbarte Hauptleistungen sind.

13.5 Die hochzeit-pl haftet ausschließlich für eventuelle eigene Fehler von ihr und ihren

Erfüllungsgehilfen . Die Haftung für die gebuchte Leistung selbst und für Leistungsstörungen/Mängel bei der Leistungserbringung liegt ausschließlich beim jeweiligen Leistungserbringer

13.6 hochzeit-pl wird, soweit nicht ausdrücklich eine abweichende Vereinbarung getroffen

wurde, ausschließlich als Vermittler von Leistungen tätig.

13.7 Ein Vertrag über die vermittelte Leistung kommt damit ausschließlich zwischen dem Interessent

und dem Leistungsträger zustande.

13.8 Die Vermittlungsleistung der hochzeit-pl ist für den Interessenten kostenfrei.





14.Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. hochzeit-pl hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. hochzeit-pl hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich hochzeit-pl die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für hochzeit-pl ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.



15.Verjährung

15.1 Ansprüche des Gastes gegenüber dem Leistungserbringer und/oder hochzeit-pl

gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgenommen Ansprüche aus einer unerlaubten Handlung

– verjähren nach einem Jahr. Ansprüche aus einer unerlaubten Handlung verjähren nach den gesetzlichen Regeln.

15.2 Die Verjährung beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Interessent von den Anspruch begründenden Umständen und dem Leistungsträger als Schuldner Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.



16.Datenschutz
16.1 Bei Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung einer vertraglichen Vereinbarung werden von hochzeit-pl Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet.

16.2 Beim Besuch des Forums werden die aktuell vom PC des Nutzers verwendete IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, der Browsertyp und das Betriebssystem des PC sowie die von den Nutzern betrachteten Seiten protokolliert. Rückschlüsse auf personenbezogene Daten sind hochzeit-pl damit jedoch nicht möglich und auch nicht beabsichtigt.

16.3 Die personenbezogenen Daten, welche die Nutzer hochzeit-pl z. B. bei einer Bestellung oder per E-Mail mitteilen (z. B. Name und Kontaktdaten), werden nur zur Korrespondenz mit dem Nutzer und nur für den Zweck verarbeitet, zu dem der Nutzer hochzeit-pl der Webseite die Daten zur Verfügung gestellt hat. hochzeit-pl versichert, dass sie die personenbezogenen Daten der Nutzer im Übrigen nicht an Dritte weitergibt, es sei denn, dass er dazu gesetzlich verpflichtet ist oder der Nutzer vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Soweit hochzeit-pl der Webseite zur Durchführung und Abwicklung von Verarbeitungsprozessen Dienstleistungen Dritter in Anspruch nimmt, werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten.



17.Dauer der Speicherung
Personenbezogene Daten, die hochzeit-pl der Webseite über das Forum incl. seiner Funktionen mitgeteilt worden sind, werden nur so lange gespeichert, bis der Zweck erfüllt ist, zu dem sie dem Anbieter der Webseite anvertraut wurden. Soweit handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zu beachten sind, kann die Dauer der Speicherung bestimmter Daten bis zu 10 Jahre betragen.



18.Rechte der Nutzer
Sollte der Nutzer mit der Speicherung seiner personenbezogenen Daten nicht mehr einverstanden oder diese unrichtig geworden sein, wird hochzeit-pl des Forums auf eine entsprechende Weisung hin im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die Löschung, Korrektur oder Sperrung der entsprechenden Daten veranlassen. Auf Wunsch erhält der Nutzer unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die hochzeit-pl über den Nutzer gespeichert hat. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Daten, für Auskünfte, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wenden Sie sich bitte an:

STUDIO 75 MULTIMEDIA AGENTUR

M. BUDZINSKI 

Gleiwitzer str.9

65195 Wiesbaden 



19.Widerrufsbelehrung bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und Fernabsatzverträgen
19.1 Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den mit ihrem Vertragspartner geschlossenen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt bei Dienstleistungsverträgen vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses, oder im Falle eines Kaufvertrags ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie ihrem Vertragspartner mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


19.2 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei ihrem Vertragspartner eingegangen ist. Für diese Rückzahlung hat der Vertragspartner dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Ihr Vertragspartner kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie ihren Vertragspartner über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Ihren Vertragspartner zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.“ Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 100,--EUR geschätzt. Wenn die Waren bei einem außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht normal mit der Post zurückgesandt werden können und zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses zur Wohnung des Verbrauchers geliefert worden sind, holt Ihr Vertragspartner die Waren auf seine Kosten ab

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie ihrem Vertragspartner einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie ihren Vertragspartner von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht


20 .Sonstiges

20.1 Diese vertraglichen Regelungen sowie die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

20.02 Sollten Bestimmungen dieser Regelungen unwirksam sein oder werden oder sollten
sich in den vorstehenden Regelungen Lücken herausstellen, so wird hierdurch die
Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung eventueller Lücken soll eine angemessene Regelung gelten, die, soweit rechtlich möglich, dem am nächsten kommt,was die Vertragspartner gewollt hätten, wenn ihnen die Unwirksamkeit oder Regelungslücke bekannt gewesen wäre, und in ihrem wirtschaftlichen Ergebnis der unwirksamen Bestimmung entspricht oder ihr so nahe wie möglich kommt.


21.Gerichtsstand

Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten ist Wiesbaden


© RA Färber, Kaiser-Friedrich-Ring 76; 65185 Wiesbaden



Facebook Google Plus Twitter